FAQ

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen. Sollte Ihre ganz bestimmte Frage hier nicht beantwortet werden, kontaktieren Sie uns einfach, wir helfen Ihnen gerne weiter.
  • 1. Was ist eine Karkasse?

    Bei der Karkasse handelt es sich um den Unterbau des sichtbaren Reifens. Darauf wird der Profilstreifen aufgebracht. Speziell im Nfz-Bereich sind gute Karkassen wichtig. Diese hochwertigen Karkassen können ein- oder zweimal runderneuert werden. Mehr Infos zum Thema Karkassen und wie diese aufbereitet werden können, finden Sie hier.

  • 2. Was ist ein Profilreifen?

    Ein Profilreifen ist ein gebrauchter Reifen mit einem bestimmten Teil von Restprofil. Das Restprofil hängt dabei von der Art des Reifens ab. Profilreifen mit einem hohen Restprofilanteil werden als Gebrauchtreifen verkauft.

    Mehr zu den unterschiedlichen Höhen von Restprofil entnehmen Sie unserer aktuellen Ankaufliste. Die aktuelle Version der Ankaufliste finden Sie im Download-Bereich.

  • 3. Was bedeutet AS Reifen?

    Reifen, die als AS (Acker Schlepper) Reifen bezeichnet werden, werden in der Landwirtschaft eingesetzt. Darunter fallen zum Beispiel Traktorreifen und Schlepperreifen. Ab und zu haben wir AS Reifen auch als Gebrauchtreifen auf Lager. Mehr zu AS Reifen und deren Entsorgung finden Sie hier.

  • 4. Was bedeutet EM Reifen?

    EM (Earth Mover) Reifen kommen bei Erdbewegungsfahrzeugen wie Baggern, Lastenfahrzeugen oder ähnlichem zum Einsatz. Sie müssen schwersten Bedingungen standhalten und gehören zu den größten Reifen der Welt. EM Reifen sind bis zu 4 m groß und können bis zu 6 Tonnen wiegen.

  • 5. Wann ist ein Reifen ein Altreifen?

    Einen Reifen bezeichnet man dann als Altreifen, wenn er für seinen jeweiligen Verwendungszeck nicht mehr geeignet oder zugelassen ist – also nicht mehr ausreichend Profil (Pkw unter 1,6 mm) hat oder so beschädigt ist, dass ein Sicherheitsrisiko besteht. Oder dann,  wenn die Dimension des Reifens als Gebrauchtreifen keinen Markt hat.

  • 6. Was ist die sogenannte DOT Nummer?

    DOT steht für Department of Transportation. Diese Bezeichnung  steht auf der Flanke des Reifens und gibt an, wann ein Reifen produziert wurde. Entsprechend kann mit dieser Angabe das genaue Alter eines Reifens nachvollzogen werden.

    Bsp.: DOT3618

    Diese Bezeichnung ist wie folgt zu lesen: Der Reifen wurde in der 36. Kalenderwoche 2018 hergestellt.

  • 7. Wie ist die Mindestprofiltiefe?

    Gesetzlich vorgeschrieben ist für Pkw-Reifen eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm. Experten empfehlen mehr Profil. Sommerreifen sollten aus Sicherheitsgründen (Auqaplaning) ein Mindestprofil von 3 mm haben und Winterreifen für die Traktion von 4 mm.

  • 8. Was geschieht mit meinen Altreifen, wenn ich sie bei KURZ Karkassenhandel abgegeben habe?

    Die Weiterverwertung Ihrer Altreifen hängt ausschließlich von deren genauen Zustand und Größe ab. Möglicherweise eignen sich diese noch als Gebrauchtreifen. Oder wir führen die Reifen der Runderneuerung zu. Die Reifen, die kein Profil aufweisen oder beschädigt sind, werden unter Erfüllung der Richtlinien des Kreislaufwirtschaftsgesetzes (§ 1) zu Gummimehl, Gummipulver oder Gummigranulat verarbeitet. Dieses findet dann wiederum Verwendung in Teppichunterlagen, Mousepads, Sportbodenbelägen uvm. Reifen, die aufgrund von zu starker Verunreinigung nicht granuliert werden können, werden in Zementwerken als Sekundärbrennstoff und Ersatz für Rohöl eingesetzt. Als zertifizierter Betrieb führen wir bei KURZ über jeden Reifen Buch. Wenn Sie  mehr dazu erfahren möchten, klicken Sie einfach hier.

  • 9. Holen Sie meine Reifen überall in Deutschland ab?

    Das hängt von der Menge der Reifen ab. Grob können wir sagen, dass wir Ihre Reifen bis 200km Entfernung abholen. Entfernungen darüber hinaus können Sie gerne anfragen. Je nach Bedarf holen wir Ihre Reifen schon ab einer Stückzahl von 100 Pkw Reifen. Bei genaueren Fragen kontaktieren Sie uns gerne und wir helfen Ihnen weiter.

  • 10. Haben Reifen ein Verfallsdatum?

    Ein generelles Verfallsdatum für Reifen gibt es nicht. Denn je nach Verwendung und Lagerung nutzen Reifen unterschiedlich schnell ab und altern dementsprechend anders. Empfohlen wird allerdings, die Reifen ab einem Einsatz von 6 Jahren regelmäßig durch einen Fachmann kontrollieren zu lassen. Reifen die älter als 10 Jahre sind, sollten nicht mehr zum Einsatz kommen.

  • 11. Was ist ein runderneuerter Reifen?

    Bei einem runderneuerten Reifen handelt es sich um einen Reifen, bei dem die Karkasse, also der Unterbau des Reifens, für ein neues Reifenleben nochmals zum Einsatz kommt Lediglich das Profil bzw. der Laufstreifen wurde erneuert. Im Nutzfahrzeugbereich ist die Runderneuerung die ökologisch sinnvollste Maßnahme, die etwa 70 % der Energie einsparen kann.

  • 12. Wie lange kann ein Reifen gefahren werden?

    Eine genaue Angabe darüber kann nicht gemacht werden, denn je nach Verwendung und Einsatz nutzt sich ein Reifen unterschiedlich schnell ab. Eine gleichmäßige Fahrweise und regelmäßige Wartung der Reifen verlängert in jedem Fall die Lebensdauer. Sie sollten also vorrangig auf die individuellen Qualitätsmerkmale Ihrer Reifen achten wie die Profiltiefe und offensichtliche Schäden.

Datenschutzoptionen