Geschichte

2019

Gummiasphalt Testgelände

KURZ zeigt die Qualität des Gummiasphalts direkt auf dem eigenen Hof und ließ auf das eigene Betriebsgelände in Wendlingen gummimodifizierten Asphalt aufbringen. Verwendet wurde das selbst produzierte Gummimehl. und das Additiv VESTENAMER®“. Untersuchungen zeigen, dass das Additiv problemlos zu verarbeiten ist und entscheidende Vorteile gegenüber anderen Asphaltarten bietet: weniger Spurrinnenbildung, längere Haltbarkeit und besonders bei Verlegung von offenporigen Asphalten eine deutlich geringere Geräuschentwicklung.

„Die Hof-Renovierungsarbeiten dauerten etwa 14 Tage“, so Hanna Schöberl, Geschäftsführerin von Kurz Karkassenhandel, „wir freuen uns über diese Investition in die Zukunft und bedanken uns herzlich bei den beteiligten Unternehmen.“ Für August dieses Jahres ist eine Vorort-Veranstaltung geplant bei der verschiedene Fahrtests auf der Strecke gezeigt werden. Vorab findet sich auf der KURZ-Website ein Bautagebuch mit vielen Detailaufnahmen.

Eine Investition in die Zukunft!
2019
2018

Erfolgreiche Messe THE TIRE COLOGNE

KURZ Karkassenhandel setzte sich, gemeinsam mit anderen Vertretern der Initiative ZARE, auf dem gemeinsamen Messestand der Initiative für das Ziel der verantwortungsvollen Altreifenverwertung und des –recyclings ein. In einer Podiumsdiskussion auf der Messe schafften Hanna Schöberl (KURZ Karkassenhandel), Danny Schwalbe (MRH Mülsener Rohstoff- und Handelsgesellschaft mbH), Dr. Stefan Hoyer (Fachhochschule Chemnitz) und Peter Lüdorf (Gummi Berger) unter Moderation von Yorick M. Lowin (BRV) ein Bewusstsein für die Herausforderungen der Branche und erörterten neue Lösungskonzepte zur Altreifenentsorgung.

Der Status Quo und mögliche Lösungsansätze der Altreifenverwertung und des -recyclings wurde auch in der Runde mit dem Mobilitätsportal Motordialog.de diskutiert: Reinhard Zweck von Kurz war mit Danny Schwalbe (MRH Mülsener Rohstoff- und Handelsgesellschaft mbH), Stephan Rau (wdk) und Falk Müller (Reifen Manufaktur) zum Interview im Live-Studio geladen. Ein rundum gelungener Messeauftritt der Firma KURZ.

Mehr erfahren
2018
2017

Mit Geschäftsführerin Hanna Schöberl in die Zukunft

Hanna Schöberl, 33 Jahre alt und für Kurz Karkassenhandel seit vier Jahren als Prokuristin tätig, ist die Enkelin von Geschäftsführer Karl Kurz. Sie wird ihm bis zu seinem Abschied in den Ruhestand als gleichberechtigte Geschäftsführerin zur Seite stehen.

Mittelfristig soll Hanna Schöberl die Alleinverantwortung für die geschäftlichen Geschicke übernehmen. Ihre Berufung ist also auch ein Signal zum bevorstehenden Generationenwechsel, den Kurz Karkassenhandel nach 62 Jahren unter der Leitung seines Gründers vollziehen muss. Von Hanna Schöberl erhofft sich das Unternehmen neue Impulse und gute Geschäftsideen, denn auch in Zukunft möchte man mit cleveren Entsorgungsinnovationen am Puls der Zeit bleiben, den bestehenden Kundenstamm überzeugen und neue Kunden gewinnen.
2017
2016

Europas erste Gummifeinvermahlungsanlage geht in Betrieb

Das Recycling von Altreifen ist eine der großen ökologischen Herausforderungen der Gegenwart. Jährlich fallen in Deutschland, grob geschätzt, ca. 65 Millionen Altreifen an. Was nicht für die Runderneuerung oder den Export infrage kommt, wird entweder als Brennstoff verwendet oder zu Gummigranulat und -mehl verarbeitet: ein Werkstoff, der Anwendung in den unterschiedlichsten Bereichen findet. Die Feinvermahlungsanlage, die Kurz Karkassenhandel in diesem Jahr eingeweiht hat, wird bei vollem Betrieb stündlich rund zwei Tonnen des vielseitigen Produkts auswerfen.
2016
2015

60 Jahre KURZ

2015 unser Jubiläumsjahr – am 05. Mai 2015 war es soweit – wir feierten das 60 jährige Firmenjubiläum der KURZ Karkassenhandel GmbH. Seit der Firmengründung durch Karl Kurz ist Reifen KURZ in der Reifenbranche tätig und professioneller Experte auf diesem Gebiet.

Mehr erfahren
2015
2014

Messe REIFEN in Essen und responsive Website

Vom 27. bis 30. Mai präsentiert das Team von KURZ Karkassenhandel seine Leistungen auf der Messe REIFEN in Essen. Bestaunt wird außer den ausgestellten Mustern von Feinmehl, Granulat und Reifenschnitzeln der KURZ-Design-Truck. Interessante Gespräche, viele Neukontakte und intensive Verhandlungen prägen die Messetage.

Die Website von der KURZ Karkassenhandel GmbH wurde neu aufgebaut und auf responsive Design umgestellt – KURZ Karkassenhandel ist jetzt auch mobil immer aktuell und gut erreichbar.

Mehr erfahren
2014
2013

Betriebsfläche wird erweitert

Im März wird der Kaufvertrag für die rund 6.000 Quadratmeter Betriebsfläche, die Karl Kurz von der Deutschen Bahn AG übernommen hat, rechtskräftig. Das neu erworbene Gelände schließt direkt an das bestehende Firmengelände in Wendlingen an. Durch den Kauf des bisher gepachteten Grundstücks kann KURZ vorausschauender planen – das Firmengelände umfasst insgesamt 11.000 Quadratmeter.

Der Maschinenpark wird durch einen neuen Bagger erweitert.

Mehr erfahren
2013
2012

Jubiläum Karl Kurz wird 80 Jahre!

Das Gelände in Landau wird auf rund 25.000 km² vergrößert und mit dem Kauf eines 12-Tonnen Kofferfahrzeuges für Landau erneuert KURZ Karkassenhandel seine Flotte.

Vom 05. bis 08. Juni präsentiert sich die KURZ Karkassenhandel GmbH auf der Messe REIFEN in Essen.



Ein Jubiläum steht an – Karl Kurz, feiert am 29. November seinen 80. Geburtstag.



Presseinfo vom 23.05.2020 | Presseinfo vom 11.12.2012
2012
2011

Fuhrpark wird erweitert

Der Fuhrpark der KURZ Karkassenhandel GmbH wird mit drei eigenen Abrollzügen umfassend erweitert. Damit investiert das Unternehmen in die logistische Kompetenz und Flexibilität und sorgt gleichzeitig für eine höhere Dienstleistungskapazität.

Eine neue Auszubildende erweitert das Team der KURZ Karkassenhandel GmbH und wird die Ausbildung in 2013 beenden.
2011
2010

Neuer Betriebsleiter

Garreth Hornig wird Betriebsleiter der KURZ Karkassenhandel GmbH in Landau.



Die KURZ Karakssenhandel GmbH präsentiert sich vom 01. bis 04. Juni auf der Messe REIFEN Essen.



Alfred Frech – der langjährige, gute Außendienstmitarbeiter – geht in den wohlverdienten Ruhestand.

Mit dem Kauf eines 12-Tonnen Kofferfahrzeuges für Wendlingen und weiterer Abrollcontainer erneuert das Unternehmen seinen Fuhrpark.

2010
2009

Hanna Schöberl wird Prokuristin

Hanna Schöberl, Enkelin des Unternehmensgründer Karl Kurz, wird zur Prokuristin in Wendlingen ernannt.

Durch den Kauf von gebrauchten Abrollcontainern steigt die Flexibilität und somit die Kundenzufriedenheit.
2009
2008

Messe REIFEN erfolgreich

Auf der Messe Reifen in Essen ist die KURZ Karkassenhandel GmbH vom 20. bis 23. Mai vertreten.

Durch die Steigerung des Arbeitsvolumens wird der Maschinenpark von ursprünglich einem Bagger auf nun fünf Bagger ausgebaut.

Eine eigene Waage wird in Landau angeschafft.
2008
2007

Karl Kurz übernimmt „Reifen-Kurz AG“

Im Mai übernimmt Karl Kurz, Geschäftsführer der KURZ Karkassenhandel GmbH, Landau, wieder die „Reifen-Kurz AG“ in Wendlingen.

Hanna Schöberl, Enkelin des Gründers, verstärkt ab Juli das Team in Wendlingen.

Pressemeldung vom 08.05.2007
2007
2006

Erweiterung Gelände

Zwischen Dezember 2006 und Januar 2007 zieht das Lager in Landau auf ein neues, großzügigeres Gelände und die Geschäftsräume werden erweitert.

Die Firma KURZ Karkassenhandel GmbH wird im Jahr 2006 zum Ausbildungsbetrieb ernannt und der erste Auszubildende in Landau wird eingestellt.
2006
2004

Neuer Außendienstmitarbeiter

Das Unternehmen in Landau wird mit der Einstellung eines Außendienstmitarbeiters verstärkt.

Karl Kurz verkauft einen Teil der Firma Reifen KURZ in Wendlingen.
Ebenso übernimmt Karl Kurz die Masse der liquidierten KGTS (Kurz Gummitechnik Systeme) in Landau.
2004
2003

Neuer leistungsfähiger Shredder

Die Anlagen in Landau werden mit einer neuen leistungsfähigeren Shredder-Anlage modernisiert. Durch das Zusammenspiel von langjähriger Erfahrung und modernen technischen Maschinen erfüllt die KURZ Karkassenhandel GmbH zu 100% die Richtlinien einer professionellen Altreifenentsorgung und tragen damit zum Schutz der Umwelt bei.

2003 erfolgt die erste Zertifizierung. Seitdem bestätigen regelmäßige Zertifizierungen unser Umweltbewusstsein.

2003
1996

Gummi-Mayer: Abteilung „Altgummi“ wird aufgelöst

Ende 1996 wird bei der Firma Gummi-Mayer, Landau die Abteilung „Altgummi“ aufgelöst. Ihre Aufgaben sind u.a. die Verwertung von Karkassen, die Entsorgung von Altreifen und die Verwertung der Gummiabfälle aus der Produktion.

Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Firma KURZ Karkassenhandel GmbH bei Gummi-Mayer sowohl Lieferant als auch Kunde.

Die Runderneuerungsanlagen für Pkw- und Lkw-Reifen hat Gummi-Mayer ins Ausland verlagert. Der Betrieb schließt im Jahre 1998.
1996
1989

Umzug von Echterdingen nach Wendlingen

Das Unternehmen wechselt von Echterdingen nach Wendlingen und setzt den Fokus auf Altreifenrecycling und -entsorgung.
1989
1955

Gründung

1955 legt Karl Kurz am Olgaeck in Stuttgart den Grundstein für Europas ältestes Handelsunternehmen für Karkassen und Gebrauchtreifen und gründete die KURZ Karkassenhandel GmbH. Mit Niederlassungen in Europa und Afrika knüpfte er weltweite Verbindungen von Europa über Nord-, Süd- und Mittelamerika, Asien und Afrika. Dadurch erhöhte er seine Fachkenntnis auf den Märkten dieser Welt.

In den 60er – Jahren kam das Werk in Leinfelden-Echterdingen.

Nach der Auflösung der Firma Gummi-Mayer wurde ein modernes Shredder-Werk in Landau aufgebaut, in dem bis heute unter umweltschonenden und wirtschaftlichen Aspekten eine professionelle Altreifenentsorgung durchgeführt wird.
1955
KURZ | Kurz Karkassenhandel | Logo freigestellt
Wir sind  

Niederlassung Landau

Im Grein 18
76829 Landau/Pfalz
Tel: +49 6341/967470
Fax: +49 6341/967480
E-Mail: info@kurz-karkassenhandel.de

Sie erreichen uns
Mo – Do 7.00 – 16.30
Fr. 7.00 – 12.30

Niederlassung Wendlingen

Heinrich-Otto-Str. 19
73240 Wendlingen
Tel: +49 7024/94180
Fax: +49 7024/941820
E-Mail: info@kurz-karkassenhandel.de

Sie erreichen uns
Mo – Do 7.30 – 17.00
Fr. 7.30  – 13.00

Ausgezeichnet!